Übrigens

Μαντείο

Auf meinem Bulgarien-Trip habe ich u.a. das Orakel von Perperikon besucht, gleichzeitig die größte steinzeitliche Siedlung auf dem Balkan. Auch Alexander der Große soll hier seinen Orakelspruch erhalten haben. Mein heutiger Orakelspruch wird allerdings verglichen dazu bescheidener ausfallen…

Morgen ist ja Wahl in NRW. Unterm Strich das Ergebnis: Rüttgers wird Ministerpräsident bleiben. Die schwarz-gelbe Regierung ist allerdings stark am Wackeln; sollte die FDP das Ergebnis einfahren, was sie verdient, dann werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach die Grünen als Partner der Konservativen anbieten. Nach Basisdemokratie und Pazifismus müssten sie damit wohl auch die Gegnerschaft zur Atomkraft als letztes Kernmerkmal dieser Partei in den Gulli kippen. Da die SPD-Kandidatin Hannelore Kraft ja schon mehrfach gezeigt hat, dass sie nicht regieren und keinesfalls die Ypsilanti machen will, käme möglicherweise auch eine große Koalition in NRW infrage; Traumziel wäre allerdings Schwarz-Grün, da die einerseits nicht so bräsig sind wie die SPD und andererseits weder solch nervigen Krakeeler auffahren noch so teuer sind wie letzthin die FDP.

Damit wäre auch der Bundesrat so eingestellt, dass beim immer wieder für nach den NRW-Wahlen prognostizierten sozialen Kahlschlag endlich die Axt gewetzt ist und angelegt werden kann. Zum Glück ist ja bald Fußball-WM… da sind viele Leute abgelenkt und im Juni und Juli werden demnach ohne große öffentliche Aufmerksamkeit die Kernpunkte der schwarz-gelben Bundesregierung gesetzlich verankert werden. Auch Rösler wird plötzlich wieder aus der Versenkung auftauchen, und (wohlwollender formuliert natürlich) feststellen, dass Kranke und Alte (wie auch Arbeitslose) eigentlich Schädlinge am Volkskörper und ergo sanktionsfähig sind. Die Kanzlerin wird ihr Lavieren für kurze Zeit einstellen und ein paar grundsätzliche Fakten schaffen. Der Druck auf Schäuble wird zunehmen, da er sich in dieser Regierung als einziger wie die von Merkel oft erwähnte, vernünftig sparsame „schwäbische Hausfrau“ verhält — eigentlich schon bitter sagen zu müssen, dass ausgerechnet der (auch von mir) heftig kritisierte Ex-Innenminister das letzte Fünkchen Ratio in diesem Kabinett ist und tatsächlich das macht, wofür er steht: konservative Politik. Steuersenkungen, Versorgunsposten, staatliche Subventionen bei weiteren Waffendeals sowie anstehende Bail-Outs in der Eurozone kosten allerdings deutsches Steuergeld. Heißer Tip des Finanzdienstleister-Blogs Neues aus dem Neuronenwald: der nächste Renner werden Leerverkäufe von spanischen Staatsanleihen 🙂

In einem Satz: Gewinner der Wahl wird die KED (Kapitalistische Einheitspartei Deutschlands) mit ihren Blockflöten CDU, SPD, FDP und Grüne. Verlierer wird eine Alternative zum aktuellen Polit-Mainstream sein: eine humanistische Politik, die den Menschen nicht als bloße human resource sieht und den Souverän anders behandelt als eine zu verwaltende und bilanzierbare wirtschaftliche Spekulationsmasse.

Vielleicht werden wir dieses Jahr wenigstens Weltmeister!

Advertisements
Standard

2 Gedanken zu “Μαντείο

  1. derchalo schreibt:

    „In einem Satz: Gewinner der Wahl wird die KED (Kapitalistische Einheitspartei Deutschlands) mit ihren Blockflöten CDU, SPD, FDP und Grüne.“

    Herrlich ausgedrückt ^^

  2. JUHUUUUUUU!!!! Ich hab mich geirrt.

    Gehört wohl zum Leben eines Experten wie mir dazu, hinterher genau erklären zu können, warum man sich geirrt hat 🙂 Naja, der NRW-Wähler hatte eine klare Frage gestellt: Rot-rot-grün, wie sieht’s aus, oder vielleicht was sozialliberales in der Ampel? Antwort: kein Interesse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s