Big Brother, Web

WTF? LOL!

Es waren einmal CDU-Politiker. Diese lebten isoliert von der Menschheit in Sphären, die insbesondere aus Zusammenkünften bestanden wo der Eindruck entstehen sollte es würde gearbeitet und daß dies mit großem Hintergrundwissen geschehe. Die Sphären sorgten auch dafür, daß sie nichts mit der Allgemeinheit zu tun hatten und ihre Zustimmung bei der Bevölkerung zunehmend sank. Um ihre Existenz in den Sphären zu sichern, mußten sie der Bevölkerung Angst einjagen und sich als Schützer ihrer Freiheit darstellen, auch wenn sie das genaue Gegenteil taten.

Ein Bericht aus so einer Sphäre schaffte es im Jahre des Herrn 2010 im Monat November an die Öffentlichkeit. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel E. Fischer forderte ein Verbot von Nicknames im Internet. Die Undurchlässigkeit der Sphären wird besonders daran deutlich, daß besagter Politiker seiner Zeit Vorsitzender der Enquete-Kommission des Bundestages zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft war und damit eigentlich von seinem Ressort Ahnung gehabt haben sollte.

Dazu passend der Vorschlag für die Saalwette der im im darauffolgenden Monat Dezember stattfindenden „Wetten, daß ..?“ Sendung in Düsseldorf: Wetten, daß es nicht gelingt, 10 CDU Mitglieder auf die Bühne zu bringen die erklären können was LOL, ROFL und WTF bedeuten und gleichzeitig im Internet stets ihren Klarnamen benutzen?

Ebenfalls aus dem Wunderland entspringt die letzte Meldung, daß der Abmahnwahn mit einer weiteren furiosen Welle um sich schlägt. Die Meldung, daß facebook Nutzer abgemahnt werden sollen die Zeichentrickfiguren als Profilphoto genommen haben, macht die Runde.

Photo des Reichstagsbrandes

Der fingierte Reichstagsbrand 1933


Wie lange wird das so weitergehen? Die Politiker, die vorwiegend aus der Kaste der Rechtsverdreher stammen, sind wohl nicht an einer Lösung des Problems interessiert – warum auch? Wenn es mit der Politik nicht klappt, können sie die Bürger wieder schröpfen, diesmal als Abmahnanwälte. Die anderen Profiteure sind die Rechteinhaber, also die Medien, und mit denen verscherzt man es sich als Politiker nicht, wenn man gute Presse haben will. Außerdem, wen interessiert der Pöbel? Hoffen wir mal, daß die für dieses Jahr für den Berliner Reichstag angekündigte Guy Fawkes Night klappt, das Berliner Regime beendet und es einen erfolgreichen Neustart für unseren Staat gibt.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s